Altmetall

Der Künstler heißt „Abora“, ist Kfz-Handwerker, sammelt Altmetall und fertigt daraus kleine Fahrzeuge an. Aus dem Leichtmetall von Getränke- und Spraydosen, aus Gummi und anderen Stoffen baut er kleine Motorräder, Omnibusse und Personenkraftwagen. Geschickt verbindet er die passend zugeschnittenen Teile, die sonst auf Müllhalden gelandet wären, miteinander und erweckt sie gewissermaßen zu neuem Leben.

Normalerweise verkauft er seine kleinen vier- und zweirädrigen Vehikel an Händler auf Märkten in Accra, Kumasi und Tamale, also an Orten, die auch von Touristen aufgesucht werden. Der Kranenburger Freundeskreis gehört auch zu Aboras Abnehmern, zahlt ihm einen fairer Preis für seine Recycelleistung und verkauft die kleinen und bunten Fahrzeuge zu Gunsten des Ghana-Projektes auf heimischen Märkten.